Wo findet das Malspiel statt?

Ein  Malort ist ein besonderer Raum. Er bietet einen gleich bleibenden Rahmen, in dem die Malenden immer wieder dieselben Bedingungen vorfinden.

In Farbe schwelgen

Er ist ausgestattet mit einer zwei Meter langen Farbpalette. Die 18 hochwertigen Gouachefarben stehen in ihrer Vielfalt leuchtend und einladend zur Verfügung. Die Farben decken gut, trocknen schnell und können in allen Nuancen gemischt werden.

Auf Papier entfalten

Großformatige weiße Blätter werden an den Wänden des Malortes befestigt. Damit das Malen aus der Bewegung und in voller Größe stattfinden kann, wird im Stehen gemalt. Bei köperlicher Beeinträchtigung kann entsprechend variiert werden. Gemalt wird auf dem  Papierformat 50x70cm. Reicht diese Größe nicht aus, kann jederzeit ein weiteres Blatt "angebaut" werden – je nachdem, was das jeweilige Bild benötigt.

Die Papierstärke macht es möglich, mit mehreren Farbschichten zu arbeiten und die Farben mit unterschiedlicher Wassermenge aufzutragen.

Mit Pinseln spuren

Auf dem Palettentisch liegen neben jeder Farbe jeweils ein dünner und ein dicker Pinsel. Der Pinsel besteht aus Fehhaar (Naturhaar). Er besitzt die Fähigkeit, Farbe gut aufzunehmen und läuft spitz zu. Diese Pinsel eignen sich genauso gut zum Flächen ausmalen wie auch für feinere Spuren. Nachdem mit einer Farbe gemalt wurde,  wird der jeweilige Pinsel einfach neben die entsprechende Farbe gelegt und schon geht es zur nächsten Farbe im Malspiel weiter.